Sie sind hier

Preise

Der Gesetzgeber hat im Rahmen des Konjunkturpaketes zur Corona-Krise die Umsatzsteuer temporär vom 01.07.2020 bis zum 31.12.2020 abgesenkt. Der volle Umsatzsteuersatz ist dabei von bisher 19 % auf 16 %, der verminderte Satz - u. a. für Lebensmittel, so auch für Trinkwasser geltend - von 7 % auf 5 % gesenkt werden. Die Bundesregierung erwartet durch die Absenkung des Umsatzsteuersatzes eine Stimulierung der Nachfrage und eine Belebung der Konjunktur.

Der Wasserversorgungszweckverband Weimar gibt diese temporäre Umsatzsteuerreduzierung vollständig an seine Kunden weiter. Der verminderte Umsatzsteuersatz wird in den Jahresabschlussrechnungen, die im Winter des kommenden Jahres versandt werden, berücksichtigt - unsere Kunden müssen nicht von sich aus aktiv werden.

Die Einsparung für einen in einem Einfamilienhaus lebenden Haushalt mit einem Verbrauch von 100 m³/Jahr beträgt etwa 60 Cent pro Monat; für Haushalte in  Mehrfamilienhäusern fällt die Einsparung geringer aus, da sich die verbrauchsunabhängigen Entgeltbestandteile auf eine größere Anzahl von Nutzungseinheiten verteilen. Eine Reduzierung der Abschlagshöhen ist also nicht erforderlich; der diesbezügliche Aufwand müsste ja letztendlich auch von den Kunden getragen werden. Etwaige Überzahlungen werden im Zuge der Jahresabrechnung automatisch ausgeglichen.

Das für den Zeitraum bis zum 30.06.2020 und dann wieder für den Zeitraum ab 01.01.2021 geltende Preisverzeichnis finden Sie hier:

Preise bis 06/20 und ab 01/21

Das befristet ausschließlich für den Zeitraum vom 01.07.2020 bis zum 31.12.2020 geltende Preisverzeichnis (Nettobeträge unverändert gegenüber dem für den Zeitraum bis zum 30.06.2020 und dann wieder für den Zeitraum ab 01.01.2021 geltenden Preisverzeichnis) finden Sie hier:

Preise befristet 07/20 bis 12/20