Sie sind hier

Ausbildung

Wir bilden aus: 

Fachkraft für Wasserversorgungstechnik

 

Fakten 

  • Die Ausbildungsdauer beträgt 3 Jahre. 
  • Während der gesamten Ausbildungszeit erfolgt die theoretische Ausbildung im Staatlichen Berufsbildungszentrum Weimar (Schulteil Gewerbe/Technik in der Lützendorfer Straße in Weimar).
  • Die praktische Berufsausbildung findet in den ersten 1 ½  Ausbildungsjahren in der Ausbildungsstätte des BVE Thüringen e. V. in der Döbereinerstraße 28 in 99427 Weimar (www.bve-umweltberufe.de) statt. 
  • Danach erfolgt der Einsatz in den Meisterbereichen der Abteilung Netz- und Anlagenbetrieb sowie im technischen Bereich der Abteilung kaufmännische und technische Dienste des Wasserversorgungszweckverbandes Weimar; außerdem findet weiter Berufsschulunterricht im Staatlichen Berufsbildungszentrum Weimar statt. 
  • Die Ausbildung schließt mit der theoretischen und der praktischen Abschlussprüfung, dieselbe besteht aus einem praktischen und einem schriftlichen Teil. Alle Prüfungen werden vor dem Thüringer Landesverwaltungsamt (zuständige Stelle des öffentlichen Dienstes) abgelegt.
  • Die Ausbildungsvergütung erfolgt nach dem TVAöD (Tarifvertrag für Auszubildende des öffentlichen Dienstes) i. V. m. dem TV-V (Tarifvertrag für Versorgungsbetriebe).

 

Imagefilm der Ausbildungsstätte des BVE e. V.

 

 

Ausbildungsinhalte in den ersten 1 ½ Jahren (BVE Thüringen e. V.)

  • betriebliche und technische Kommunikation 
  • Grundausbildung Metall 
  • Bearbeiten von Kunststoffen 
  • Montieren und Demontieren von Bauteilen in Rohrleitungen 
  • Messen, Steuern, Regeln 
  • analytische Untersuchung von Trinkwasser 
  • Warten elektrotechnischer Anlagen

 

Tätigkeiten während des Einsatzes in den Meisterbereichen sowie im technischen Bereich der Abteilung kaufmännische und technische Dienste des WZV Weimar 

  • Betreiben, Instandhalten und Warten von Wassergewinnungs- und Aufbereitungsanlagen 
  • Herstellung, Reparatur und Erneuerung von Trinkwasserhausanschlussleitungen sowie von
    Fern-, Haupt- und Versorgungsleitungen 
  • Reinigung und Instandhaltung von Hochbehältern 
  • Instandhaltung und Instandsetzung von Zwischenpumpwerken und Druckerhöhungsanlagen 
  • Planen und Steuern von Arbeitsabläufen 
  • Instandhalten, Prüfen, Montieren und Demontieren von Bauteilen und Spezialarmaturen
  • Inbetriebnahme von Wasserversorgungsanlagen incl. Druckprüfung und Desinfektion 
  • Bearbeiten von Kundenaufträgen 
  • Anwenden, Erstellen und Lesen von technischen Unterlagen und Rohrleitungsplänen 
  • Schadenssuche und Leckortung 
  • Feststellung, Eingrenzung und Behebung von Fehlern und Störungen an E-/MSR-Anlagen incl. Erstellung von Prüfprotokollen 
  • Auswahl und Handhabung von Werk- und Hilfsstoffen sowie Bauteilen im Rohrnetz 

 

Persönliche Voraussetzungen 

  • Realschulabschluss (gute bis sehr gute Noten in Mathematik sowie in den naturwissenschaftlichen Fächern) 
  • logisches Denkvermögen und technisches Verständnis 
  • Kommunikationsfähigkeit 
  • Belastbarkeit (körperliche Fitness) 
  • Leistungs- und Einsatzbereitschaft 
  • Team- und Kooperationsfähigkeit 
  • Fähigkeit zum selbständigen Arbeiten 

 

Bewerber/Bewerberinnen senden Ihre aussagekräftigen Bewerbungen unter Beifügung der üblichen Unterlagen (bitte Umschlag mit dem Hinweis "Ausbildung Fachkraft für Wasserversorgungstechnik" kennzeichnen) bitte an den

Wasserversorgungszweckverband Weimar
Frau Andrea Galitzdörfer - persönlich
Friedensstraße 42
99423 Weimar

zum Kontaktformular