Sie sind hier

Trinkwasseraufbereitungsanlage Tiefengruben

P a r a m e t e r Einheit Grenz-bzw.
Richtwerte
TWA
Tiefengruben
Aktualisierungsstand: Januar 2019
 
Laufende Untersuchung vom 11.02.2019
Geruch   ohne ohne
Geschmack   ohne ohne
Trübung NTU 1 0,06
Koloniezahl bei 22 °C Anz./ml 20/100*) 0
Koloniezahl bei 36 °C Anz./ml 20/100*) 0
Coliforme Bakterien Anz./100 ml 0 0
Escherichia coli Anz./100 ml 0 0
freies Chlor mg/l 0,3 0,2
Wasserstoffionen - Konzentration ph - Einh. 6,5 bis 9,5 7,86
Leitfähigkeit bei 25 °C µS/cm 2790 523
 
Periodische Untersuchung vom 11.02.2019
Enterokokken Anz./100 ml 0 0
Bor mg/l 1 0,03
Bromat mg/l 0,01 < 0,005
Chlorid mg/l 250 16,5
Cyanid mg/l 0,05 < 0,005
Geruchsschwellenwert bei 23 °C TON 3 < 1
Fluorid mg/l 1,5 0,14
Mangan mg/l 0,05 < 0,001
Natrium mg/l 200 6,8
Nitrat mg/l 50 15,7
Nitrit mg/l 0,1 < 0,005
Oxidierbarkeit mg O2/l 5 0,3
Sulfat mg/l 240 89,2
Antimon mg/l 0,005 < 0,001
Aluminium mg/l 0,2 < 0,005
Ammonium mg/l 0,5 < 0,01
Arsen mg/l 0,01 0,0018
Blei mg/l 0,01 < 0,001
Cadmium mg/l 0,003 < 0,0005
Chrom mg/l 0,05 < 0,0005
Kupfer mg/l 2 < 0,001
Eisen mg/l 0,2 < 0,005
Färbung 1/m 0,5 < 0,04
Nickel mg/l 0,02 < 0,001
Quecksilber mg/l 0,001 < 0,0001
Selen mg/l 0,01 < 0,001
Benzol mg/l 0,001 < 0,0001
Totaler organisch gebundener Kohlenstoff (TOC) mg/l o.a.V. 0,77
Radon-222 (Probe vom 22.08.2016) Bq/l 100 12
Tritium (Probe vom 22.08.2016) Bq/l 100 0,43
Richtdosis (Probe vom 22.08.2016) mSv/a 0,1 0,012
Uran mg/l 0,01 0,0013
 
Chlorierte Kohlenwasserstoffe (CKW)
1,2-Dichlorethan mg/l 0,003 < 0,0001
Trichlorethen mg/l 0,01 < 0,0001
Tetrachlorethen mg/l 0,01 < 0,0001
Summe Trichlorethen und Tetrachlorethen mg/l 0,01 < 0.0001
 
Trihalogenmethane (THM)
Trichlormethan (Chloroform) mg/l 0,05 0,0002
Dichlorbrommethan mg/l 0,05 0,0002
Dibromchlormethan mg/l 0,05 0,0004
Tribrommethan (Bromoform) mg/l 0,05 <0,0005
Summe Trihalogenmethane (THM) mg/l 0,05 0,0008
 
Polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK)
Benzo-(b)-fluoranthen mg/l 0,0001 < 0,000002
Benzo-(k)-fluoranthen mg/l 0,0001 < 0,000002
Benzo-(ghi)-perylen mg/l 0,0001 < 0,000002
Indeno-(1,2,3-cd)-pyren mg/l 0,0001 < 0,000002
Summe polyzykl. aromat. Kohlenwasserstoffe (PAK) mg/l 0,0001 < 0,000050
Benzo-(a)-pyren mg/l 0,00001 < 0,000002
 
Pflanzenschutzmittel (PSM)
Atrazin mg/l 0,0001 < 0,00001
Atrazindesethyl mg/l 0,0001 < 0,00002
Atrazindesisopropyl mg/l 0,0001 < 0,00004
Metazachlor mg/l 0,0001 < 0,00002
Metolachlor mg/l 0,0001 < 0,000025
Propazin mg/l 0,0001 < 0,00002
Simazin mg/l 0,0001 < 0,00001
Terbutylazin mg/l 0,0001 < 0,00001
Terbuthylazin-desethyl mg/l   < 0,00005
Summe Pflanzenschutzmittel (PSM) mg/l 0,0005 < 0,0005
 
Korrosionschemische Untersuchung nach DIN 50930 vom 11.02.2019
  Einheit Grenzwert Wert
Wassertemperatur °C   9,3
Nitrat mg/l 50 16,9
Nitrit mg/l 0,1 < 0,005
Ammonium mg/l 0,5 < 0,01
Chlorid mg/l 250 16,8
Eisen, gesamt mg/l 0,2 0,008
Elektrische Leitfähigkeit bei 25 °C µS/cm 2790 525
Mangan, gesamt mg/l 0,05 < 0,001
Natrium mg/l 200 7,7
Oxidierbarkeit mg/l O2 5 <0,1
Sulfat mg/l 250 82,3
pH-Wert bei Wassertemperatur   6,5 bis 9,5 7,92
Calcitlösekapazität mg/l 5 - 7,2
       
ph-Wert der Calcitsättigung     7,67
Säurekapazität bis pH 4,3 mmol/l   2,84
Basekapazität bis pH 8,2 mmol/l   0,06
Hydrogencarbonat mg/l   169
Kohlendioxid, frei mg/l   3,9
Calcium mg/l   73,9
Kalium mg/l   3,7
Magnesium mg/l   15,6
Gesamthärte °dH   13,9
Karbonathärte °dH   8
Summe Erdalkalien mmol/l   2,49
Summe Kationen mval/l   5,4
Summe Anionen mval/l   5,48
Kieselsäure mg/l   14,3
Gesamtphosphat mg/l 6,75 0,404
Korrosionskoeffizient S (Kupfer, Warmwasser)     3,9
Korrosionskoeffizient S1 (Zink, Lochkorrosion)     1
Korrosionskoeffizient S2 (Zink, selektive Korrosion)     8,8
 
Anmerkung: Der Wasserversorgungszweckverband Weimar war durch das Gesundheitsamt des Landkreises Weimarer Land mit Schreiben vom 23.04.2018 (Aktenzeichen II/53.504.22 Radioakt-WVZ-KU) von der jährlichen Untersuchung auf radioaktive Stoffe im Trinkwasser nach § 14a Absatz 2 Satz 2 Nummer 2 TrinkwV bis auf weiteres entbunden worden, da die in den vier aufeinanderfolgenden Quartalen des Jahres 2016 vorgenommenen Untersuchungen jeweils weit unter den Grenzwerten gemäß Trinkwasserverordnung liegende Messwerte ergeben hatten.
 
< (Wert)                        unterhalb der analytischen Nachweisgrenze (nicht nachweisbar)
n.b.                               nicht bestimmt
o.a.V.                            ohne anormale Veränderung
*Der Koloniezahl - Grenzwert "20/ml" gilt am Wasserwerksausgang; am Zapfhahn des Verbrauchers darf der Wert "100/ml" betragen